Konzepte ·Online Marketing

Session 1 – Strategie – Community Management für die Gastronomie

Social Media ist einfach omnipräsent in unserer heutigen Welt. Das ist nicht nur dem weltweiten Netzwerk Facebook zu verdanken, sondern heute spielen auch andere Social Networks wie twitter, Pinterest oder Instagram eine essentielle Rolle. Der Siegeszug hält immer noch an und immer mehr Menschen kommen nicht am posten, tweeten oder pinnen vorbei. Aus diesem Grund ist demnach der Faktor Community Management für die Gastronomie immer wichtiger. Mit der ersten von acht Sessions möchte ich ein paar Gedanken über die Strategie niederschreiben und diskutieren.

Welche Strategien gibt es?

ES GIBT EINFACH SEHR VIELE!!!  Aber was ist generell wichtig für das Thema Community Management? Meiner Meinung nach sollten folgende Aspekte nicht fehlen und da muss man sogar bei den Basics anfangen: Was ist eigentlich eine Community? Warum nehmen Menschen an einer Community teil? Und welche sind die grundsätzlichen Elemente für erfolgreiches Community Management?

Anzeige

Weiterhin dürfen sicherlich die Zielsetzungen mit realistischen Einschätzungen nicht fehlen. Wie sollte man die zur Entwicklung einer Community benötigten Ressourcen bestimmen können? Hier ist es hilfreich eine bodenständige Einstellung zu haben, um die Assets zu evaluieren und eine praktische Herangehensweise zu verfolgen. Das Thema ist also sehr vielfältig und ich werde in den nächsten Beiträgen tiefer in die Materie eintauchen. Jedoch möchte ich gern klein anfangen und aufzählen, wie ich an das Thema herangegangen bin.

Was sollte man in Community Management beherzigen?

Der Community-Manager muss Maßstäbe setzen und Daten zu jedem der folgenden 6 Bereiche sammeln:

  • Sie / er muss diese Daten und Theorie nutzen, um die Schwerpunkte für die nächsten Monate zu definieren.
  • Der Community-Manager muss ggf. seine Arbeitszeiten entsprechend anpassen.
  • Der Community-Manager muss das breitere Ökosystem verstehen (was ist los in der Community? Was sind die neuesten Trends und wichtigsten Geschichten?).
  • Sie / er muss wissen, was die Mitglieder in der Community tun. Sie müssen verstehen, was die Mitglieder denken. Das bedeutet, dass eine Analyse sowohl von qualitativen als auch quantitativen Daten notwendig ist.
  • Ein Community-Manager sollte klare Statistiken haben, die die Aktivitätsniveaus und die Fortschritte in jedem dieser Bereiche zeigen. Wenn eine Kurve beginnt zu fallen, sollten sie in der Lage, diese schnell zu erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen zu können.
  • Sie können jeden Community-Strategen ignorieren, der Empfehlungen macht ohne Daten/ Theorie.

In den nächsten Wochen folgen weitere Überlegungen in 7 weitere Sessions.

Anzeige

Habt Ihr Erfahrungen über Community Management mit Restaurants, Bars oder Clubs? Gibt es interessante Strategien, die ihr gesehen habt oder selber entwickelt und umgesetzt habt? Ich freue mich über das Feedback!

Weiterer interessante Informationen:

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

We do not like spam! / Wir mögen kein Spam! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.