Online Marketing

Session 3 – Events – Community Management für die Gastronomie

team-386673_1280In der dritten Session unserer Reihe beschäftigen wir uns mit einem weiteren wichtigen Bestandteil im Community Management: Events und Aktivitäten – diese gehören zu den interaktiven Prozessen in sozialen Netzwerken. Dabei möchte ich konkret auf die Interaktion, die Pull– und Push-Maßnahmen eingehen und dabei die Möglichkeiten aufzeigen, die es gibt.

Was sind Events und Aktivitäten in einer Online-Community?

Events (englisch für „Ereignis“, von lateinisch eventus)  sind Geschehnisse, die sich dadurch charakterisieren, dass es als Ereignis eingestuft werden kann, welches zeitlich begrenzt oder unbegrenzt ist. Laut Wikipedia Definition ist auch eine Programmfolge mit thematischer, inhaltlicher Bindung oder Zweckbestimmung in der abgegrenzten Verantwortung eines Veranstalters, einer Person, Organisation oder Institution, an dem eine Gruppe von Menschen teilnimmt. Und wenn Events stattfinden, dann sprechen Menschen darüber, auch in sozialen Netzwerken. Somit entstehen durch Konversationen Interaktionen.

Anzeige

Aktivitäten (lateinisch activus „tätig, wirksam“) steht für Handeln des Menschen. Aus der Perspektive eines sozialen Netzwerks ist die Aktivität das Entstehen einer sozialen Interaktion durch ein Post, ein Kommentar, ein Teilen oder ein Like. Wie schon zu Beginn erwähnt, gibt es mindestens 2 wesentlich unterschiedliche Vorgänge in der Kommunikation in einem sozialen Netzwerk:

  • Push Aktivitäten
  • Pull Aktivitäten

Hier handelt es sich einmal um Push – das zeichnet sich aus, in dem ein Sender eine Mitteilung streut, auf der andere reagieren können – und andererseits um Pull – das zeichnet sich aus, dass ein Sender ein Content einfordert. Die Interaktion zeichnet sich dadurch, dass es zum Beispiel ein Dialog entsteht oder ein Wettbewerb zwischen den Gesprächsteilnehmern.

Wie kann man diese Aktivitäten verwerten?

Die Schlüsselfrage beim Aufbau oder Verwalten einer Online Community gilt es zu beantworten, in welcher Art und Weise diese beständig und dynamisch gemacht werden können.  Online Communities sollen wachsen und bestehen bleiben und das geschieht im besten Fall durch eine aktive Mitgliedergemeinde. Hierzu können Online-Events und -Aktivitäten eine sehr wichtige Rolle spielen. Es werden Impulse geschaffen, um Menschen zu bewegen, etwas zu tun, was die Community antreibt – gemessen wird dies am „Involvement“. Je höher die Interaktion, desto höher das Involvement! Aktivitäten können hier effektiv und nützlich zugleich sein.

Anzeige

 

Was heißt das genau? Ein Event kann zwar effektiv sein, jedoch überhaupt nicht nützlich. Eine Aktivität kann super nützlich sein, jedoch fehlt es dieser an Effektivität. Hier müssen beide Faktoren zusammenspielen, damit der Input einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt.

Evaluierung

Eine funktionierende Evaluierung kann über folgenden Ansatz geschehen. Der PDSA Zyklus:

  1. Planen              Plan the community event
  2. Machen             Do facilitate the community event
  3. Studieren         Study evaluate the event
  4. Agieren             Act feed the evaluation results back into further community development

Anzeige

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

We do not like spam! / Wir mögen kein Spam! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.