Internet ·Online Marketing ·Tipps

Die 10 Grundregeln für eine erfolgreiche Restaurant Webseite

Es gibt Millionen von Webseiten von Restaurants im Internet; jedoch muss man feststellen, dass bei einer solchen großen Menge nur ein kleiner Teil ihren Job gut bis sehr gut gemacht haben. Eine schöne Webseite, klare Information und eine einladende Darstellung sollten die digitale Visitenkarte für die Welt sein, um Gäste ins Restaurant einzuladen. Das Internet ist ein Werkzeug, welches viele Möglichkeiten (10 Reasons why your restaurant needs a website by Sara Hohn) bietet, nur diese werden nicht genutzt! Welches anderes Medium aus Marketingsicht bietet eigentlich kosteneffizientere Maßnahmen?
Anzeige


Es gibt Grundregeln, die man beachten kann, damit man die Möglichkeiten einer erfolgreichen Vermarktung eines Restaurants im Internet genutzt werden können. Hierzu muss man sich vorher folgende Fragen stellen:

  • Ist Ihr Restaurant in der Lage, um im Internet erfolgreich zu werben?
  • Was ist essentiell und wichtig für Ihre Webseite?
  • Wie landen Sie in den TOP 10 der Suchergebnislisten?
  • Wie können Sie Ihr Restaurant erfolgreich online vermarkten?
Mit einem Streifzug durch das Internet und das Analysieren von vielen Webseiten, fällt immer noch auf, dass Webseiten vermutlich seit Jahren nicht mehr aktualisiert worden sind. Fataler Fehler! Besonders aus zwei Perspektiven:
  1. Aktualität ist ein Schlüsselfaktor für bestehende Kunden und das Anziehen von neuen Gästen
  2. Struktur und Aufbau ist eher ein technischer Schlüsselfaktor, aber sehr wichtig, da dieser den Zugang zur Webseite für die Gäste erleichtern soll.
Die wenigsten Restaurants haben die Potentiale des Internet erkannt und sich zu Nutze gemacht!

Eine erfolgreiche Webseite hat…

  1. eine einfache und klare Struktur
  2. leicht zugängliche und aktuelle Informationen
  3. qualitativ hochwertige Fotos oder Abbildungen Ihres Restaurants
  4. die Besonderheiten Ihres Restaurants herausgestellt
  5. ein aktuelles Menü
  6. regelmäßig Neuigkeiten
  7. die Hintergrundinformation Ihres Restaurants, erzählt die eigene Geschichte
  8. eine Kontaktmöglichkeit für seine Gäste
  9. eine Anfragemöglichkeit für Reservierungen
  10. Werkzeuge, um Ihre Besucher erfassen zu können

Machen Sie Ihr Restaurant bekannt…

  • mit dem Eintrag in Suchmaschinen wie Google, etc.
  • mit der cleveren Auswahl von Keywords in den Inhalten
  • mit einer knackigen Kurzbeschreibung Ihrer Inhalte am Anfang jeder Seite
  • mit aussagekräftige Titeln Ihrer Seiten
  • durch Linkaufbau mit Freunden, Kollegen oder Partner
Das ist der erste Beitrag einer längeren Reihe über die Maßnahmen für erfolgreiche Restaurant Webseiten. Ich werde Schritt für Schritt Mythen aufklären, Tipps geben und weitere Ansätze erklären.

Anzeige

Flattr this!

19 Gedanken zu „Die 10 Grundregeln für eine erfolgreiche Restaurant Webseite

  1. Moin Jean, ich finde es super, dass du die Grundregeln für eine Webseite eines Restaurants beschreibst! Mir fehlt jedoch ein Tipp, wo und wie sich Restaurants eine Webseite erstellen können, oder hab ich dies überlesen?
    Ich kann den Webseitenbaukasten Jimdo (http://de.jimdo.com/jimdopro) empfehlen! Er ist sehr sehr benutzerfreundlich und wirklich für Menschen gedacht, die kein großes technisches Know-How haben. Die Seiten sehen sehr hochwertig und professionell aus und insbesondere kleinere Restaurantbetriebe sind nicht auf einen teuren Webdesigner angewiesen, sondern können alles selbst gestalten. Viele Grüße, Alina

  2. Hallo Alina, das ist richtig, der Artikel über Lösungen für Webseiten kommt noch. Ich möchte jedoch zuerst auf grundlegende Faktoren sensibilisieren. Vielen Dank für den Tipp; den kannte ich noch nicht. Ich habe mir Jimdo angeguckt und es sieht wirklich kinderleicht aus; aber das erst mal vom ersten Eindruck. Schönen Gruß, Jean

  3. Hallo liebe blog-betreiber. wir sind ein presseportal mit tausenden von gemeldeten journalisten und gastronomen und finden ihren blog sehr gut. dürfen wir ihren blog öfter besuchen und wenn wir einen passenden beitrag finden bei uns veröffentlichen? selbstverständlich verlinken wir den content mit der seite. gerne können sie aber selbst news bei uns kostenlos veröffentlichen. somit sind sie auf der sicheren seite, dass news auch erscheinen. hier unsere webseite zur info: http://www.pregas.de

    PREGAS

  4. Gerade in Zeiten von der Lokalen Suche von Google, ist ein Restaurantvergleich in kürzester Zeit passiert und meist fallen die jenigen Restaurants raus, welche eine „unschöne“ Webseite haben.
    Viele Suche vor einem Besuch nach den wichtigsten Informationen
    Wo ist das Restaurant
    Wie sieht es da aus?
    Was für Preise?

    Gerade die Vermarktung von Restaurant Webseiten ist nicht leicht. Da sind Portale wie http://www.mein-biergarten.de gut um für sich zu Werben und eine höhere Sichtbarkeit zu erhalten. Zusätzlich gibt es auch einen Backlink um das Ranking der eigenen Seite zu steigern.

  5. Pingback: SEO Seminare
  6. Ich gebe dem Autor recht. Da gibt es noch viel Potential für Restaurants sich zu vermarkten. Sehr gute Tipps!

    Wenn ich eine hässliche Website sehe, mach ich die natürlich auch gleich zu.

    Etwas fehlt dem Artikel aber noch. Wo mache ich eine gute Gastro-Website?:
    Jemand hatte hier schonmal http://www.jimdo.de gesagt. Sehr gute Lösung und besser als 1&1 denke ich.

    Wer keine Lust auf „Do it Yourself“ Websitebaukasten hat geht zum günstigen Anbieter mit Service:
    http://www.miete-restaurant-homepage.de

  7. Hallo,
    also ich habe auf http://www.zeta-producer.com/de/restaurant-homepage-erstellen.html dieser Seite tolle Tipps zum Erstellen einer Restaurant Website gefunden. Da werden auch Plattformen genannt, die man bei der Erstellung einer Website gleich mit integrieren sollte. Beispielsweise die ganzen Bewertungsportale, die es für Restaurants gibt. Die bieten auch ein CMS an, mit dem man die Website gleich erstellen kann. Lade mit die Version jetzt mal runter und probiere die aus.

  8. Nun ja, ich kann nur so viel sagen, basierend auf meine Erfahrung, dass lokal installierte Software für die Erstellung von Webseiten meistens die Besonderheit haben, dem Benutzer eine graphische Oberfläche der „Programmierung“ aufzuzwingen. Das so genannte „Only-Click-and-the-software-will-fix-it“ Mentalität und Einstellung solcher Anwendungen führt notgedrungen dazu, dass das Ergebnis zum größten Teil katastrophal ist, was den Code anbetrifft. Das führt unweigerlich auch dazu, dass diese Webseiten nie performen werden, weil der Code einfach miserabel generiert ist.
    Wenn man nur eine kleine Webseite haben will und eigentlich auch keine Ahnung von Programmierung haben möchte, dann ist eine solche Lösung durchaus akzeptabel, jedoch derjenige, der professionell eine Webseite erstellen und betreiben möchte, der kommt leider nicht daran vorbei, sich der Materie auseinanderzusetzen oder es in professionelle Hände zu übergeben!

  9. Ich kann einen Anbieter empfehlen, der professionelle Firmen-Homepages erstellt. Hier kann man einen Blick auf das Portfolio auch im Bereich Gastronomie/Restaurants werfen: https://www.euroweb.de/portfolio. Zudem bleibt es nicht bei der Website-Erstellung, sondern auch weitere Leistungen wie regelmäßige Änderungen und die wichtige gute Platzierung bei Google werden angeboten.

  10. 5 Jahre alt der Beitrag, aber leider auch heute noch super aktuell das Thema! Denn es gibt dort draußen auch heute noch so viele Gastronomie-Internetseiten, die einem beim Besuch eigentlich die Lust am Lokal nehmen. Und mit der mobilen Welle an Smartphones in den letzten 1-2 Jahren, werden wohl einige Gastronomen nochmals weniger Besucher auf Ihre Webseite bekommen, auch deshalb, weil ja Google die Smartphone freundlichen Seiten bevorzugen will im mobilen Ranking. Vielleicht reagiert dann endlich auch der letzte Gastronom und erneuert seinen Internetauftritt. Ich habe das Thema deshalb auch mal aufgegriffen und mir dazu ein paar Gedanken gemacht. Wenn das Thema interessiert, kann meine Gedanken dazu hier nachlesen. VG Lars

  11. Hallo zusammen,

    auch wenn der Beitrag schon einige Zeit zurückliegt ist er doch sehr interessant und aktuell.

    Wir haben bei der Gestaltung unserer Seite http://www.torino-werl.de auf WordPress gesetzt und haben versucht alle Faktoren so gut wie möglich zu beachten.

    Aber nicht die reine Erstellung einer Webseite ist der Schlüssel zum Erfolg, viel mehr ist es die Arbeit drum herum.
    Sei es, dass man mit SEO-Tools arbeitet um die Inhalte für die Suchmaschinen zu optimieren, oder dass man versucht die Seite über mehrere Wege bekannt zu machen. Von Google+ bis Facebook bietet sich da eine breite Palette an
    Vermarktungsplattformen. Ohne eine fachgerechte Beratung fühlt man sich da schnell überfordert.

    Wir sind froh dass uns das Team von AMP Solutions ( http://www.amp-solutions.de ) beratend zur Seite stand.

    Nun sind wir sein ein paar Wochen online und langsam kommt Bewegung ins Spiel.

    Jetzt müssen wir nur noch am Ball bleiben und ein paar fehlende Inhalte noch nachliefern.

    Es ist wirklich eine sehr spannende Angelegenheit.

  12. Wo kann man eine Webseite selbst erstellen? Jimdo und 1&1 wurden schon angesprochen, hier gibt es eine Vergleichsseite mit allen gängen Do-It-Yourself-Webseitenbaukästen: https://www.vetalio.de/restaurant-homepage

    Nicht jeder hat allerdings die Zeit oder das Know-How, seine Webseite selbst zu erstellen. Ein günstiger Anbieter mit All-Inclusive-Service, der sich auf Webseiten für die Gastronomie spezialisiert hat, ist:

    https://www.gastromotor.de

  13. Ein toller Beitrag, Gastronomen sollten sich dran halten und sich davon inspirieren lassen. Der Aufbau einer Seite entscheidet, dann kommen noch Faktoren dazu wie SEO, Texte und professionelle Bilder.
    Wenn sich das Restaurant daran hält sollte alles gut gehen mit dem Online Auftritt.
    Ich habe hier einen tollen Anbieter gefunden, der auf die Gastronomie spezialisiert ist. http://WWW.PUSH2HIT.DE , die machen seit 8 Jahren nur Gastronomie, so wie hier beschrieben. Inklusive Text Bausteine und Bilder

  14. Super Artikel – und immer noch so aktuell! Eine tolle Möglichkeit Gäste zu Stammgästen zu machen ist auch der Versand von Newslettern. Dazu habe ich hier auf der Seite leider noch kein Artikel gefunden?! Oder bin ich blind? Das Versenden von Newslettern geht mit bestimmten Programmen (z.B. GetResponse oder Klick-Tipp) heutzutage einfach und automatisiert – man kann diese z.B. zu bestimmten Zeiten an alle/bestimmte Newsletter-Abonnenten schicken lassen, oder auch aktionsbasiert als Newsletter Reihe, nachdem der Gast sich eingetragen hat. Ich nutze GetResponse selbst für mein Online-Reisebüro, aber für Restaurants macht das auf jeden Fall auch Sinn. Für das Sammeln der email-Adressen, kann z.B. ein Bewertungsbogen mit Eintrag-Option genutzt werden, ein Gewinnspiel mit kleinen Preisen durchgeführt und außerdem kann für den Eintrag prominent auf der Homepage geworben werden. Für die Kunden hat so ein Newsletter auch immense Vorteile: er ist immer über saisonale Aktionen, Ermäßigungen für Stammgänste, Restaurantschließungen, Updates beim Personal etc. informiert und baut eine persönliche Bindung zum Restaurant auf…Super an GetResponse finde ich auch, dass man es einen Monat lang kostenlos und unverbindlich testen kann. Wer sich dafür interessiert, schaut z.B. mal hier: http://www.getresponse.de/email-marketing/funktionen/e-mail-marketing.html?a=EmailAutomatisierung&c=RestaurantMarketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

We do not like spam! / Wir mögen kein Spam! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.